Lisenzfreie Solarenergieproduktion in der Türkei

Seit 12 Mai 2019 gibt es in der Türkei eine neue Lisenzfreie Energieproduktions Verordnung (kurz “LEV”).

Was ist neu bei der neuen Verordnung?

Die höchstgrenze der “LEV” ist von 1 MW auf 5 MW erhöht worden. Nur mit eine Begrenzung, jedes Stromabonoment & -produktionsanlage ist mit seiner Vertraglich nutzbare maximal Leistung in kW (Sözleşme Gücü) begrenzt.

Die eine andere Begrenzung ist, Die Stromproduktion und der Stromverbrauch muss in der selben Baugenehmiguns Parzelle sein. Nur Komunen, staatliche Behörden und -Organisationen (inkl. Universitaeten) können auch ausserhalb der Stromverbrauchpunktes die Anlage bauen, inerhalb der jeweiligen regionalen Stromnetzbereich. Insbesondere beim Solar, dort ist nur Dach- und Aussenfassedesolar Anlagen zugelassen. Ausnahme ist beim Komunen, staatliche Behörden und -Organisationen (inkl. Universitaeten), die können die Solaranlage auch auf dem Boden bauen.

Ein anderes positives Ereignis ist, dass die Abrechnungsintervall von LEV das bis dato von  stündlich war auf monatlich erhöht worden ist.  Was bedeuted das, erst wird das Strom das auf dem Solardachanlage produziert worden ist im internen  Stromkreis für Eigenverbrauch benutzt und die Stromproduktionsüberschuss wird danach als kWh in den Netz eingespeist und dieses wird spaeter mit dem Strom das vom Netz eingespeist wird als kWh abgerechnet.

  1. Wenn bei der monatlichen Abrechnung  ein Stromproduktionsüberschuss als kWh existiert, wird dieses als TL an den Kunden ausbezahlt (siehe unten). 
  2. Wenn die Stromeinspeisung von Netz höher ist als die Stromproduktionsüberschuss das in den Netz eingespeist wird, dann muss der Kunde für die Differenz das Geld an den Strıomnetzanbieter bezahlen.

Abnahmepreise für den Strıomproduktionsüberschuss haben sich bei LEV geaendert.

Seit  10 Mai 2019, mit der Praesidentenverordnung wird das Stromproduktionsüberschuss das nachder monatlichen intervallabrechnung die ins Netz nach Punkt “1” eingespeist wird für alle Stromproduktionen von Erneuerbare Energien nach “Einzelhandel Einzeittarif” abgerechnet. Dieses ist aktuell, beim Haushaltstarif 0,26 TL/kWh, beim Unternehmenstaif bei 0,39 TL/kWh und beim Fabrik-/Produktiıonstraif bei 0,38TL/kWh . Beim einzelnen speziellen Gewerbegebieten liegt dieses Tarif bei 0,32 – 0,35 TL/kWh. Mit jeder Strompreisaenderung, aendert sich dieses Preis nach oben oder nach unten.

Als Vergleich vor dem 10 Mai 2019 war die Abnahmepreis für Solar bei 13,3 $cent pro kWh, bei Wind 7,3 $cnt pro kWh, bei Biomasse 13,3 $cent pro kWh, bei Geothermie 10,5 $cent pro kWh und bei Wasserkraft 7,3 $cent pro kWh. Für alle Art von Stromproduktion aus Erneuerbare Energien im Bereich der Lisenzfreien Verordnung wird die “Einzelhandel Einzeittarif” berechnet. Abnahmegarantie für den Stromproduktionsüberschuss ist weiterhin 10 Jahre.

 

Dipl. Ing. (FH) Hasan YİĞİT

Kolumnist & Erneuerbare Energien Berater

Antalya / Türkei

GSM / Whatsapp : +90 (532) 235 78 31

e-mail: hasan@enerjibaba.com / hasan.yigit@gmx.de

You may also like...